Mein Körper ist mein Freund – über die Weisheit des Körpers

Im letzten Beitrag gestern  habe ich geschrieben, dass mir alles zu viel wird, weil ich das Gefühl hatte, die Sorgen in verschiedenen Bereichen werden zu viel.

Was soll ich sagen? Heute sieht das Ganze schon wieder anders aus, mein Partner  hat endlich  ein Vorstellungsgespräch, wodurch ein zentraler Kummer bald beendet sein könnte, und ich, ich habe jetzt eine fette Erkältung, weil mein Körper im seiner Weisheit beschlossen hat, dass ich mal eine Auszeit brauche.

Damit meine ich vor allem eine emotionale Auszeit, in der ich mich darum kümmere, wieder meine Ressourcen zu stärken. Aber natürlich auch körperliche Regeneration mit viel Schlaf gesundem Essen, wenig oder keinem Alkohol und Entspannungsübungen. 

Früher habe ich meine Körpersignale da ja gerne mal ignoriert, was mit häufigen und hartnäckigen Infekten und in emotionaler Hinsicht mit einer gewissen seelischen Erschöpfung einherging.

Da ich nun aber alleinerziehend bin, habe ich automatisch die Verantwortung, alleine alles zu stemmen, was dazu führt, dass ich viel nachhaltiger mit meinen Kräften haushalte als früher. (Außerdem steht kein Ehemann hintendran und keift, wenn es mal nicht so ordentlich ist.)

Auch höre ich insgesamt viel mehr darauf, was mein Körper mir sagen will, weil ich begriffen habe, dass er mein Freund ist, der mich warnt, wenn etwas in die falsche Richtung läuft. 

Ich weiß, in unserer Gesellschaft geht es oft um höher, schneller, weiter und vor allem mehr, mehr, mehr. Aber inzwischen ohne mich.

13 Kommentare zu „Mein Körper ist mein Freund – über die Weisheit des Körpers

  1. Keifende Ehemänner …
    Sehr schön 🙂
    Die soll es ja auch geben.

    Immunsystem … mir hilft Achtsamkeit in Form von täglich einer halben Stunde Yoga & anderen Übungen, was durchaus meditativen Charakter hat. Viel Gemüse & Obst, wenig bis kein Fleisch. Gutes Öl. Ein vernünftiges Verhältnis von Kohlenhydraten, Eiweiß, und Gemüse. Gegen die alljährlichen Rüsselseuchen mache ich mir morgens und abends Nasenspülungen mit Salzwasser. Das hilft … bis jetzt.

    Sei herzlich gegrüßt!

    Gefällt 1 Person

    1. Finde, ich habe mich gut gehalten, habe jeden Tag schniefende Schüler vor mir. 😉
      Das einzige, was mich wirklich schützt, ist kein emotionaler Stress. Bei zu viel Kummer hilft die beste Ernährung nix…
      Finde es übrigens OK, dass ich jetzt krank bin, muss ich mich schonen.
      Ganz liebe Grüße zurück 🌈

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s