„Das Reh springt hoch…

… das Reh springt weit.

Warum auch nicht?

Es hat ja Zeit.“

Dieser Vierzeiler von Heinz Erhardt geht mir nicht mehr aus dem Kopf, weil meine Tochter ihn mir zur Zeit sehr lustig vorspricht und vorspielt. Irgendein Youtuber hat dazu wohl ein Video hochgeladen.

Ich bin ja ein großer Fan von Nonsens, Slapstick und Quatschgedichten.

Liebe auch die Situationskomik von Stan und Ollie und früher freitagabends „Klamottenkiste: Männer ohne Nerven“ oder die subversive „Muppets Show“ und Louis de Funes‘ Grimassen oder Hape Kerkelings Vortrag „Der Wolf, das Lamm – hurz“ vor todernstem Publikum. (Hape Kerkelings Vorbild ist übrigens Heinz Erhardt.)

Was soll ich sagen: Ich bin eben ein Quatschkopf… Und zum Glück sind meine Kinder das auch.

4 Kommentare zu „„Das Reh springt hoch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s