Ganz ehrlich… (Geständnis einer Mutter)

(www.bessergesundleben.de)

Ganz ehrlich, nie fühle ich mich so verletzlich, so angreifbar, so unfähig, so überfordert, so hilflos wie manchmal als Mutter.

14 Kommentare zu „Ganz ehrlich… (Geständnis einer Mutter)

  1. Ich selbst habe keine Kinder, aber es geht allen meinen Freundinnen mit Kindern genau so. Mich bestürzt und beängstigt, wie viele Mütter und auch Väter sogar in dieser Sorge und Überforderung bestärkt werden. Im Prinzip wird Euch Eltern von allen Seiten vermittelt, dass Ihr‘s nur falsch machen könnt – und das, kombiniert mit dem Verantwortungsgefühl für das und der Liebe zum Kind ist – ein ganz krasser Brocken.

    Gefällt 2 Personen

  2. In der Psychologie haben wir den Begriff der „good enough mother“, den ich sehr hilfreich finde. Die perfekte Mutter ist nicht perfekt, denn sie gibt dem Kind kaum Chancen, gegen sie aufzubegehren und sich mal von ihr zu lösen. Wichtig ist allein, dass das Kind sich selbst vertrauen lernt. Und da ist eine „gut genug Mutter“ die allerbeste.
    Bei Söhnen kommt noch hinzu: wenn die Mutter dem Sohn ALLES gab, hat die künftige Partnerin NICHTS, was sie ihm geben könnte und er nicht schon hat. Aber wenn die Mutter Fehler hatte? Seine Mutter war nie geduldig – sie ist es. Seine Mutter konnte nicht kochen – sie kann es. Seine Mutter redete zu viel – sie kann schweigen und zuhören. usw usf. Gebt euren Schwiegertöchtern eine Chance! sage ich zu den allzu „perfekten“ Müttern.

    Gefällt 5 Personen

  3. Im Sinne von gkazakou:
    Die Kinder müssen die Eltern in Frage stellen, um sich von ihnen lösen zu können. Die Eltern „müssen“ Fehler haben, damit die Kinder auch mal etwas richtig machen können. Wie sollen sie sonst erwachsen werden? Wie sollen sie sonst ihr eigenes Wertesystem festigen? Nur mit ihrer Unsicherheit verunsichern sie halt auch die eigenen Eltern – jene, denen sie nacheifern und von denen sie sich gleichzeitig distanzieren wollen. Deswegen sind Großeltern oft hilfreich: Sie bilden eine unabhängige Orientierungsmöglichkeit.
    In diesem Sinne: viel Kraft, bis die Pubertät durch ist…
    👍💚🤗

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s