Von äußerer und innerer Aufgeräumtheit 🗑️

nor

Bei mir ist es zur Zeit für meine Verhältnisse sehr aufgeräumt. Leute, die mich kennen, wissen, dass das mehrere Dinge bedeuten kann: Ich hatte vor kurzem Besuch. Die Kinder sind beim Papa. Es sind Ferien. Ich bin gerade innerlich „aufgeräumt“, ein sehr schöner Ausdruck von meinem Papa. Soll heißen: Ich bin gerade entspannt und mit mir selbst im Reinen. In diesem Fall trifft dankenswerterweise gerade alles zu. Hurra!

2 Kommentare zu „Von äußerer und innerer Aufgeräumtheit 🗑️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s