Man muss auch Dinge betrauern dürfen

In meinem Fall, dass die Zeiten in der alten Wohnung mit den lauen Sommernächten auf dem Balkon und den vielen Parties in dem riesigen Wohnzimmer vorbei sind.

War schon eine schöne Zeit …

Vielleicht liegt meine momentane Melancholie nicht nur am Herbst und der Erschöpfung, sondern zwei Wochen vor meinem Geburtstag auch an dem Bewusstsein, dass diese Zeiten unwiederbringlich vorbei sind, genau wie drei Minuten Fahrtnähe zu meinem Sohn und zwei gute Freundinnen in Laufnähe.

Ich muss vielleicht einfach ein wenig trauern gerade.

4 Kommentare zu „Man muss auch Dinge betrauern dürfen

  1. Ja, ich finde auch dass der Abschied von einer Wohnung betrauert werden darf. Sie hat Entwicklung begleitet, hat an Tränen und Lachen teilgenommen und muss die Menschen, die sie geborgen hat, nun ziehen lassen. Das ist ein würdiger Abschied, den Du da vollziehst. und wie Elisa sagte, Trauer macht auch Leere und die braucht es, um Neues empfangen zu dürfen. So wirst Du ganz frei für die neue Wohnung!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s