Wieder am Start đŸŽ˝

… sind wir seid gestern. Läuft gut bisher, bis auf dass meine Tochter sich einen dubiosen Infekt eingefangen hat und aussieht wie ein Zombie aus Michael Jacksons Video zu Thriller. Morgen gehen wir mal zum Arzt.

Ich habe heute und gestern wieder festgestellt, dass ich sehr nette Klassen habe und mir mein Job wirklich viel Freude macht.

Ansonsten muss ich die nächsten vier Wochen eigentlich jede freie Minute an den Schreibtisch und korrigieren, da die Zeugnisse vor der Tür stehen. Ich lasse noch drei Klassenarbeiten schreiben und eine Klausur habe ich in den Ferien nicht geschafft zu korrigieren, weil ich erst ab dem neuen Jahr wieder am Schreibtisch saß und mir eine Woche Auszeit gegönnt habe.

Aber das war es wert: Es war herrlich, mal ein paar Tage den Kopf frei zu kriegen, zu lesen, sich der Familie zu widmen, Leute zu treffen und die Wohnung weiter heimelig zu machen.

In meiner beruflichen Anfangszeit habe ich die Ferien oft durchkorrigiert, weil ich im regulären Betrieb gar nicht dazu kam, weil ich noch so viel Zeit in die Unterrichtsvorbereitung investieren musste. Da kam ich dann am ersten Schultag nach den Ferien oft mit Ringen unter den Augen an und die Schßler wunderten sich, wie man nach den Ferien so fertig sein konnte. Einmal bin ich auch in dieser Zeit abends am Schreibtisch ßber einer Klausur eingeschlafen und mitten in der Nacht hochgeschreckt.

Inzwischen geht mir die Arbeit nach 20 Jahren Erfahrung zum Glück leichter von der Hand und achte ich auch mehr auf meine Gesundheit. Ich will den Beruf schließlich noch 20 Jahre machen.

3 Kommentare zu „Wieder am Start đŸŽ˝

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s