Falsche Fröhlichkeit

(Quelle: istockphoto.com)

Manche Menschen strahlen, aus was für Gründen auch immer, eine dermaßen falsche und aufgesetzte Fröhlichkeit aus, dass sich mir buchstäblich die Nackenhaare sträuben.

Kann ich gar nichts dagegen machen, ist eine körperliche Abwehrreaktion. Instinkt gewissermaßen. Ich muss dann schauen, dass ich bei mir bleibe. Gestern im Chor habe ich diese unguten Energien zweier Personen mit mehrmaligem Ausstreichen über meine Arme versucht loszuwerden. Auch habe ich mich bemüht, mich auf die „wahrhaftigen“ Menschen im Chor zu konzentrieren.

Obwohl wir danach noch gemütlich beisammen saßen und ich noch ein paar gute Gespräche hatte, musste ich früh aufbrechen, weil ich gemerkt habe, dass ich erschöpft war. Die Abwehr der unguten Energien hatte mich Kraft gekostet. Im Job geht es mir an manchen Tagen auch so. Dabei finde ich aufgesetzte Heiterkeit energetisch genauso anstrengend wie offen gezeigte schlechte Laune. Vermutlich weil es faktisch ja eine „maskierte“ negative Energie ist. Und vielleicht auch, weil ich die Anstrengung spüre, die es mein Gegenüber kostet, diesen Zustand aufrechtzuerhalten…

Süßes Nichtstun 🌞

dav

… heißt es für uns die nächsten zwei Wochen. Ich muss zwar ein bisschen korrigieren und meine Tochter ein Referat vorbereiten. Aber trotzdem: ausschlafen, rumgammeln, Freunde treffen und chillaxen. Herrlich. Und Kraft sammeln für die harte Phase, die nach den Ferien kommt.

Wer sich nicht regeneriert, macht irgendwann schlapp. Und kann dann nicht nur nicht mehr arbeiten, sondern hat auch keine Energie mehr für die schönen Dinge. Und das wäre ja nun wirklich schade…

Mein Frühlingswald 🌳🌲

dav

Ich war gestern zum ersten Mal joggen dieses Jahr, mein Sohn hat mich animiert. Er musste allerdings immer warten auf mich. 😜

War sehr nett. Haben gequatscht, das Laufen und den Wald genossen. Ich mag das sehr und freue mich wirklich, dass ich seit Frühjahr 2017 wieder zum Joggen gefundem habe. Macht mir großen Spaß und ich finde ja immer, die Natur gibt einem eine ganz eigene Energie. Und ich bewege mich einfach gerne, stelle ich immer wieder fest. Ob im Fitnessstudio, beim Tanzen oder beim Qi Gong – Bewegung gibt mir einfach Power.

dav