Waldspaziergang 🌲🌳🌿🍃 am Wahlsonntag ❎

dav

Nach dem Gang zum Wahllokal bin ich noch im Wald spazieren gegangen. Habe Luft und Bewegung gebraucht. Die Kraft und die Ruhe der Natur.

dav
dav
dav
dav

Meine Prognose: CDU 25-30 Prozent, AfD 20-25 Prozent, Grüne 25 Prozent, SPD unter 20 Prozent, FDP unter 10 Prozent, Linke um die 10 Prozent.

Nachtrag 19.45 Uhr: Ganz so schlimm scheint es laut der ersten Hochrechnung nicht zu sein…

Bin gespannt, wie es insgesamt in Europa aussieht…

Der Wald wird jedenfalls morgen noch genauso aussehen wie heute. Ein beruhigendes Gefühl…

dav
dav
dav

Mein Frühlingswald 🌳🌲

dav

Ich war gestern zum ersten Mal joggen dieses Jahr, mein Sohn hat mich animiert. Er musste allerdings immer warten auf mich. 😜

War sehr nett. Haben gequatscht, das Laufen und den Wald genossen. Ich mag das sehr und freue mich wirklich, dass ich seit Frühjahr 2017 wieder zum Joggen gefundem habe. Macht mir großen Spaß und ich finde ja immer, die Natur gibt einem eine ganz eigene Energie. Und ich bewege mich einfach gerne, stelle ich immer wieder fest. Ob im Fitnessstudio, beim Tanzen oder beim Qi Gong – Bewegung gibt mir einfach Power.

dav

„Was müssen das für Bäume sein…“ 🐘🐘 – Musikalische Erinnerungen (1)

Quelle: „Hathi-Marsch“ aus dem „Dschungelbuch“ (Wikipedia.de)

Was müssen das für Bäume sein -Kinderlied

(Andante)

Was müssen das für Bäume sein,

Wo die groooooßen, Eleeefanten spazieren gehn,

Ohne sich zu stoooßen.

(Allegro)

Links sind Bäume,

Rechts sind Bäume

Und dazwischen Zwischenräume.

(Andante)

Was müssen das für Bäume sein,

Wo die groooßen Eleeefanten spazieren gehn,

Ohne sich zu stoßen.

(Der Liedtext wird durch die entsprechenden Gesten begleitet.)

Dieses bezaubernde kleine Liedchen hat mir die Mutter einer damaligen Krabbelgruppen-Freundin meines Sohnes beigebracht und wir haben das bei zahlreichen Spaziergängen durch unseren schönen Wald immer gerne zusammen gesungen.

Endlich Schnee! – Wintergefühle

Hallo, ihr Lieben! Jetzt er endlich auch bei uns da, der Schnee. Ich muss zugeben, ich brauche ihn doch, um das Gefühl zu haben, dass Winter ist. Ich habe scherzhaft in einem Beitrag vor ein paar Wochen geschrieben, dass nach Silvester von mir aus gerne der Frühling beginnen könne, das nehme ich reumütig zurück.

Bevor der Frühling beginnt, brauche ich die Gewissheit, dass Winter gewesen ist. Überhaupt muss ich sagen, schätze ich die Abwechslung durch die Jahreszeiten sehr. Vielleicht, weil ich auch sonst eine Freundin des Wandels bin…

Der Schnee hat für mich etwas Friedliches, man kommt zur Ruhe und kehrt in sich ein, bevor im Frühjahr der Aufbruch und das Neuentdecken des Außen kommt.

dav
dav
dav
dav

PS: Eigentlich gucke ich in den Wald, der ist jedoch im Nebel versteckt.

Mein Wald – (Impressionen 3)

Hallo, ihr Lieben! Ich bin ja jemand, der im Winter nicht läuft. Aber bald kommt der Frühling und es geht wieder los. Ich freue mich schon, meinen Wald dann wiederzusehen. Hier für mich und euch schonmal ein paar Archivbilder.

Das ist mein Wald Nummer 2, der Wald direkt hinter der Schule. Hier mache ich mit meiner Klasse gerade einen literarischen Herbstspaziergang, auf dem wir Herbstgedichte rezitieren.

dav
dav
dav
dav